Get together!

Wie steht es um die Solidarität in Europa?

Evangelische Akademie Frankfurt
Evangelische Akademie Frankfurt
Evangelische Akademie Frankfurt
Evangelische Akademie Frankfurt

Die Europäische Integration, insbesondere in der EU, steht schon seit einiger Zeit auf dem Prüfstand. Die Finanzkrise hat Mitgliedsstaaten der EU auf eine Zerreißprobe gestellt. Die Entwicklungen in einigen Mitgliedsstaaten der EU, weg von den freiheitlich-demokratischen Grundwerten der politischen Union, hin zu rechtspopulistisch geprägten, nicht mehr ganz „lupen-reinen“ Demokratien bringt das europäische Wertegerüst ins Wanken. Eine Bewährungsprobe?

Was kann der „Kitt“ sein, den Europa noch zusammenhält? Wie ist es um die Solidarität in Europa bestellt? Dies aus der Perspektive junger Menschen zu diskutieren, für die „Europa“ etwas ganz Selbstverständliches ist, war Ziel der Veranstaltung. Inhaltlich erarbeiteten die Teilnehmenden ihre Standpunkte in einem Rollenspiel, das in Zusammenarbeit mit planpolitik entstanden ist.

Anknüpfungspunkt der Tagung war die größte Ausstellung zeitgenössischer Kunst, die documenta 14 in 2017 in Kassel und Athen unter dem Motto „Von Athen lernen“. Ein Austausch zum Thema zwischen deutschen und griechischen Jugendlichen sollte mit diesem Format vorbereitet werden.

Methodisch wurde mit Profis aus der Radio-Welt zusammengearbeitet, die mit den Teilnehmenden die diskutierten Inhalte und Thesen in Form von Radio-Beiträgen aufbereiteten und damit die Ideen und Fragen dokumentierten. Dies sollte auch die technische Grundlage bilden für eine deutsch-griechische Radioproduktion, die im Rahmen des Jugendaustausches entstehen sollte. Leider konnte dieser Austausch mit Partnern aus Athen und Thessaloniki auf finanziellen Gründen nicht durchgeführt werden. Doch auch, wenn der geplante große Schlusspunkt der Zusammenarbeit mit den Jugendlichen leider nicht zustande kam, könnten die Teilnehmenden viele Impulse rund um die Fragen von Zusammenwirken und Gemeinschaft im europäischen Kontext mitnehmen. Ihre Diskussionsbeiträge zeigten, dass sie einen durchaus kritischen Blick auf die aktuellen Krisen und Prozesse haben und Europa eine Errungenschaft ist, für die insbesondere Engagement von jungen Menschen erforderlich ist.