Menü
Montag
27
-
28
Juni

Martin-Niemöller-Haus, Schmitten, 10:00 - 13:30

Ab jetzt Zwillinge?

Das christlich-jüdische Verhältnis neu denken / ImDialog-Tagung

Die gewohnte Sichtweise, dass das Christentum aus dem viel älteren Judentum hervorgegangen sei, wird von aktuellen jüdischen und christlichen Forschungen in Frage gestellt: Sie gehen davon aus, dass sich das rabbinische Judentum erst nach der Zerstörung des Jerusalemer Tempels und damit parallel zum Christentum entwickelt hat. Dadurch werden die beiden Religionen gewissermaßen zu Zwillingen erklärt. Diese neue Verhältnisbesimmung könnte den christlich-jüdischen Dialog nachhaltig verändern, zumal noch nicht abzusehen ist, wie diese Sichtweise das Denken, Glauben und Handeln in beiden Religioen beeeinflussen wird. Die Tagung hat das Ziel, gemeinsam das Veränderungspotential der These von der Zwillingsschaft auszuloten.
Kosten:
bei Übernachtung im EZ: 150,- EURO
bei Übernachtung im DZ: 137,- EURO
ohne Übernachtung: 110,- EURO
Ermäßigung für Studierende, Arbeitslose und Menschen mit Behinderung: 50%

Referierende:
PD Dr. Andreas Bedenbender
Prof. Dr. Frederek Musall
u. a.
 
Leitung:
Andrea Thiemann
Dr. Thorsten Latzel
 
Veranstalter:
Evangelische Akademie Frankfurt
Im Dialog. Evangelischer Arbeitskreis für das christlich-jüdische Gespräch in Hessen und Nassau
Martin-Buber-Professur für Jüdische Religionsphilosophie am Fachbereich
Evangelische Theologie der Goethe-Universität
 
Förderer:
Reformationsdekade der EKHN
Evangelische Akademie Frankfurt

VERANSTALTUNGSORT:

Martin-Niemöller-Haus Arnoldshain

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder