Menü
Dienstag
28
April

Römerberg 9, Frankfurt, 11:00 - 14:45

Solidarität und Selbstbestimmung im Wandel der Arbeitswelt

 

Diskussion zur neuen EKD-Denkschrift

Protestantische Perspektiven

Die Evangelische Kirche in Deutschland hat eine neue Denkschrift „Solidarität und Selbstbestimmung im Wandel der Arbeitswelt“ verfasst, die am 28. April 2015 in der Evangelischen Akademie Frankfurt der Öffentlichkeit zum ersten Mal vorgestellt wird. Gleich im Anschluss an die Pressekonferenz wird es eine öffentliche Diskussionsveranstaltung mit Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm und weiteren Expert/innen dazu geben.

Im Zentrum dieser neuesten Denkschrift steht das Thema Arbeit im Wandel. Die Veranstaltung  nimmt die Denkschrift zum Anlass, sie genauer vorzustellen und aktuelle Entwicklungen zum Thema Arbeit kritisch zu diskutieren. Schwerpunkt der Podiumsdiskussion sind vor allen Dingen prekäre Arbeitsverhältnisse und der soziale Aspekt der Arbeit. Welche ethischen Überlegungen können dabei die technischen und gesellschaftlichen Entwicklungen von Arbeit begleiten? Was ist Aufgabe von Kirche, wirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren und Gesellschaft?

Eintritt frei


Leitung:

PD Dr. Gotlind Ulshöfer, Prof. Dr. Gerhard Wegener

Mitveranstalter:

Sozialwissenschaftliches Institut der EKD

Evangelische Akademie Frankfurt

Veranstaltungsort

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder