Menü
Freitag
06
März

Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 10-13 Uhr

Atoms for peace?

Ist eine rein friedliche Nutzung von Atom-Energie möglich?

Vortrag und Diskussion

Unter dem Schlagwort "Atoms for peace" initiierte US-Präsident Eisenhower den Export von Nuklear-Technologie. In den jeweiligen Ländern wurde versucht, die Bevölkerung mit der Unterscheidung von "friedlicher" und "militärischer Nutzung“ zum Bau von AKWs zu überzeugen. Oft diente dies jedoch dazu, insgeheim Atomwaffen zu entwickeln. Japan etwa besitzt ca. 70 Tonnen waffenfähiges Plutonium. Von daher stellt sich die Frage, ob eine friedliche Nutzung von Atomenergie überhaupt möglich ist?

Es referieren:

- Regina Hagen, Sprecherin der Kampagne atomwaffenfrei. jetzt; IANUS, Darmstadt

(englisch mit deutscher Übersetzung)

- Joseph Trento, Journalist, National Security News Service, Washington D.C.

- Yoichi Shimatsu, Journalist, Hong Kong & Bangkok

anschließend Podiums-und Plenumsdiskussion
Moderation: Andreas Schwarzkopf; Leiter der Politik-Redaktion, Frankfurter Rundschau, Frankfurt

Der Eintritt ist frei (Spenden sind willkommen)!

Leitung:
Wolfgang Buff
Dr. Martin Repp
Dr. Thorsten Latzel
 
Mitveranstalter:
Zentrum Ökumene der EKHN
 
Evangelische Akademie Frankfurt

So finden Sie den Veranstaltungsort

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder