Menü
Donnerstag
29
Juni

Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 19:00 - 21:30

"AMERICA FIRST" - WAS BLEIBT FÜR DEN REST? Gefahren für die Europäische Union

Frankfurter Friedensforum - Friedensgutachten 2017

„America first“, „Brexit“– mit diesen Begriffen verbindet
sich ein derzeit in vielen Ländern auftretender Trend zu
neuen nationalen Egoismen. Internationale Kooperation
wird als nachrangig empfunden gegenüber der Durchsetzung
von Interessen des je eigenen Staates.
Das neue Friedensgutachten, das gemeinsame Jahrbuch
der fünf Institute für Friedens- und Konfliktforschung
in der Bundesrepublik, analysiert solche Tendenzen und
untersucht ihre Auswirkungen auf den Weltfrieden und
besonders auf die Europäische Union.
Eintritt frei!

Referierende:
Dr. Horst Scheffler,
Vorsitzender der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF)
Dr. Nikolaus Busse,
Frankfurter Allgemeine Zeitung
Dr. Matthias Dembinski,
Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK)

Leitung:
Dr. Daniela Kalscheuer
Dr. Eberhard Pausch
Dr. Bruno Schoch

Mitveranstalter:
Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK)
Katholische Akademie Rabanus Maurus

Förderer:
Die Veranstaltung ist Teil des gemeinsamen Projektes „… dem Frieden der Welt zu dienen“ der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD e.V.), gefördert mit Mitteln der Arbeitsgemeinschaft Ethische Bildung in den Streitkräften (AeBiS) der Evangelischen Militärseelsorge.

Evangelische Akademie Frankfurt

Veranstaltungsort:

Evangelische Akademie Frankfurt