Menü
Mittwoch
13
September

Rotebühlplatz, Stuttgart, 10:00 - 16:00

Pädagogik der Vielfalt in der politischen Bildung

Eine Pädagogik der Vielfalt stützt sich auf die Grundannahme, dass alle Menschen die gleichen Rechte haben. Trotzdem ist jeder Mensch einzigartig und entwickelt individuelle Ansichten. Menschen sind also ebenso gleich wie verschieden. Der pädagogische Alltag fordert daher die Akzeptanz von Verschiedenheit und den Verzicht von Zuschreibungen. Es gilt, Freiräume zu eröffnen, damit individuelle Erfahrungen und Kompetenzen angewendet werden können.

Diese Pädagogik der Vielfalt umfasst interkulturelle, feministische und integrative Ansätze. Es wendet sich gegen Rassismus, Frauenfeindlichkeit und Diskriminierung. In diesem Workshop können entsprechende Methoden kennengerlernt und ausprobiert werden.

Referent: Sascha Nowara

Leitung: Hanna-Lena Neuser

Eintritt frei

In Zusammenarbeit mit der Regionalgruppe Süd der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung.


Evangelische Akademie Frankfurt