Menü
Sonntag
05
Oktober

Lesung und Podiumsdiskussion in Römer9 ab 16.30h

„Quo vadis Indonesien?“

Pluralismus und religiöse Toleranz in Gefahr!

Indonesien, Ehrengast der Frankfurter Buchmesse im Jahr 2015, ist seit dem Sturz des autoritären Präsidenten Mohammed Suharto im Mai 1998 in einem umfassenden Demokratisierungsprozess begriffen. Seither fungiert das Land als vielzitiertes Musterbeispiel für die Demokratiefähigkeit der islamischen Welt.
Dieser Entwicklung steht jedoch eine fortschreitende gesellschaftliche und politische Islamisierung gegenüber, die die religiösen Minderheiten des Landes zunehmend in Bedrängnis bringt. So beklagen Amnesty International und andere Nichtregierungsorganisationen seit Jahren sich häufende, weitgehend ungeahndete Übergriffe auf Christen, Schiiten und Anhänger der Ahmadiyyah und ihre Institutionen durch militante islamische Gruppierungen. Auf politischer Ebene wurden in großer Zahl islamische Rechtsverordnungen erlassen, die zahlreiche Experten als Widerspruch zur indonesischen Verfassung einordnen.Vieles deutet darauf hin, dass religiöse Toleranz und Pluralismus als normative Grundlagen des Landes, das die „Einheit in Vielfalt" zum Staatsmotto erhoben hat, zunehmend in Bedrängnis geraten. Mit dem neuen Präsidenten Joko Widodo, der sich im Wahlkampf für soziale Gerechtigkeit und interreligiösen Dialog ausgesprochen hat, verbinden viele Bürgerinnen und Bürger die Hoffnung auf eine Trendwende.
Über diese Entwicklungen werden renommierte Vertreter des öffentlichen Lebens Indonesiens mit Experten aus Deutschland und dem Publikum an diesem Abend diskutieren.

Zuvor erwartet die Gäste eine Autorenlesung, die nicht zuletzt auch persönliche Einblicke in die Thematik eröffnen wird.

Referent/innen: Avianti Armand, Dr. Luthfi Assyaukanie, Syarif Hidayatullah, Olaf Kellerhoff, Prof. Dr. Franz Magnis-Suseno, Goenawan Mohamad, Dr. Siti Musdah Mulia,  Prof. Dr. Susanne Schröter, Gunnar Stange

Nähere Informationen zu den Referent/innen finden Sie im Veranstaltungsflyer. Die Veranstaltung findet in indonesischer und deutscher Sprache statt und wird jeweils simultan übersetzt.

 

Programmstruktur:

16.30 Uhr  Begrüßung

16.40 Uhr  Autorenlesung und Diskussion

18.00 Uhr  Meet and Greet

19.00 Uhr  Podiumsdiskussion: „Quo vadis Indonesien?“ Pluralismus und religiöse Toleranz in Gefahr!

Sowohl die Lesung als auch die Podiumsdiskussion können unabhängig voneinander besucht werden.

Tagungskosten:
Eintritt frei

Leitung:
Cornelia Holtmann
Dr. Christopher Scholtz
Prof. Dr. Susanne Schröter
Gunnar Stange

Mitveranstalter:
Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen" der Goethe-Universität

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Karl-Hermann-Flach-Stiftung

Verein für entwicklungsbezogene Bildung zu Südostasien e.V.

Anmeldung:

Über die Friedrich-Naumann-Stiftung - Details s. im Veranstaltungsflyer

 

So finden Sie die Veranstaltung der Evangelischen Akademie Frankfurt