Menü
Dienstag
24
Oktober

Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 18:30 - 21:00 Uhr

Sprechen über Sterben und Tod

Ausgebucht 

Dieses Veranstaltung ist leider ausgebucht !

Vortragsreihe
Aktuelle Herausforderungen der modernen Medizin

Mit der neuen therapeutischen Hoffnung einer „personalisierten Medizin“ geht die Beobachtung einher, dass Gedanken zur Krankheitsbedrohung und der existenziellen Sorge im Arzt-Patienten-Gespräch vermieden werden: und zwar von beiden Seiten. Die ärztliche Verantwortung scheint sich zurückzuziehen auf die Bereitstellung der bestmöglichen Therapie. Ängste und Sorgen werden kaum angesprochen, um sich mit ganzer Kraft der Hoffnung auf Heilung widmen zu können. Doch wie kann das Bewußtsein über die Endlichkeit des Lebens aufrechterhalten werden und Sprechen über Sterben und Tod gelingen ohne Hoffnung und Mut zu nehmen?

Referent:
Prof. Dr. med. Dipl. theol. Matthias Volkenandt
MedKom Akademie, München
 

Moderation:
Werner D`Inka
Herausgeber Frankfurter Allgemeine Zeitung Frankfurt a.M. 

Leitung:
Prof. Dr. Elke Jäger
Klinik für Onkologie und Hämatologie Krankenhaus Nordwest, Frankfurt/M.  

Dr. Kurt W. Schmidt
Nebenamtl. Studienleiter für Medizin & Ethik, Evangelische Akademie Frankfurt 

Schirmherrschaft:
Ministerpräsident Volker Bouffier

Die Anerkennung als ärztliche Fortbildungsveranstaltung ist bei der Landesärztekammer Hessen beantragt.

 

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Förderer:
Stiftung Hospital zum Heiligen Geist
Krankenhaus Nordwest, Frankfurt/M.
Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main
Zentrum für Ethik in der Medizin, Frankfurt/M.
Gott neu entdecken – Reformation seit 1517

 

 


 

 

Evangelische Akademie Frankfurt

Veranstaltungsort:
Evangelische Akademie Frankfurt