Menü
Freitag
04
-
05
November

am 04.11.2016: Oper Frankfurt / Chagall-Saal, Willy-Brandt-Platz,
60311 Frankfurt, 19 -22.00 Uhr
am 05.11.2016: Haus am Dom, Domplatz 3,
60311 Frankfurt am Main, 10 - 18 Uhr

Vernichtungskrieg

Die Wehrmachtsausstellung und ihre Folgen

Tagung
Die Ausstellung „Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht von 1941 – 1944“, die 1995 erstmals gezeigt wurde, zerstörte einen Gründungsmythos der Bundesrepublik: Sie zeigte die Beteiligung der Wehrmacht am systematischen Völkermord des NS-Regimes. Wieso wurde die Debatte gerade in Frankfurt damals so verbittert geführt und was blieb hiervon übrig? Wie hat die Wehrmachtausstellung das „kollektive“ Gedächtnis bezüglich der Verbrechen des NSRegimes verändert? Welche Konsequenzen hat dies für die familiäre Erinnerungskultur?

Die Tagung findet an verschiedenen Orten statt:
04. 11. Oper Frankfurt / Chagall Saal, 19.00 – 22.00 Uhr
05. 11. Haus am Dom, Frankfurt, 10.00 – 18.00 Uhr

Kosten:
Auf Anfrage

Referierende:
Prof. Dr. h.c. Aleida Assmann, Konstanz
Hannes Heer, Hamburg
Prof. Dr. Ilka Quindeau, Frankfurt

Leitung:
Dr. Daniela Kalscheuer,
Katholische Akademie Rabanus Maurus
Dr. Ralph Fischer,
Evangelische Akademie Frankfurt

Mitveranstalter:
Anne Frank Begegnungsstätte
DGB Region Frankfurt-Rhein-Main
Deutsches Film Institut (DFI)
Friedens- und Zukunftswerkstatt e. V.
NGG Region Rhein-Main
Goethe-Universität Frankfurt
historisches museum frankfurt
Katholische Akademie Rabanus Maurus
Oper Frankfurt
ver.di-Bezirk Frankfurt und Region
Verein Gegen Vergessen –
Für Demokratie e. V.

Evangelische Akademie Frankfurt

1. VERANSTALTUNGSORT:

Oper Frankfurt, Chagall-Saal

2. VERANSTALTUNGSORT:

Haus am Dom

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.