Menü
Sonntag
26
April

Evangelische Akademie Frankfurt, Römer9, 18:00 - 20:00

Dialog im Olivenhain - Rabbiner für Menschenrechte

Gespräch mit Rabbiner Yehiel Greniman

Dialog im Olivenhain – Juden und Palästinenser arbeiten zusammen für den Frieden

Seit 1988 engagieren sich die „Rabbiner für Menschenrechte" für die Rechte von Palästinensern in Israel und Palästina. Von Anfang an gehörte zu den Aktionen der aus Rabbinern unterschiedlicher jüdischer Konfessionen zusammengesetzten Gruppe die Unterstützung palästinensischer Bauern bei der Olivenernte. Sie wollen auf diese Weise mit dazu beitragen, dass diese Bauern jede einzelne ihrer Oliven ernten dürfen, wie es ihnen der oberste Gerichtshof in Israel in einem seiner Urteile garantiert. So arbeiten jedes Jahr israelische Freiwillige Hand in Hand mit palästinensischen Bauern. Mit ihrer Selbstverpflichtung zur Gewaltlosigkeit geben die israelischen Rabbiner dabei gerade palästinensischen Jugendlichen ein besonderes und für viele ungewohntes Vorbild und der Olivenbaum erhält als Friedenssymbol eine neue konkrete Bedeutung.
Rabbiner Yehiel Greniman, der stellvertretende Direktor der Rabbiner für Menschenrechte wird bei seinem Vortrag über seine Erfahrungen mit diesem ganz besonderen Friedensprojekt sprechen und von der besonderen religiöse Motivation erzählen, die ihn als stellvertretenden Direktor der Rabbiner für Menschenrechte dazu bringt, sich gewaltfrei für die Einhaltung der Menschenrechte in Israel und Palästina einzusetzen.

Referent
Rabbiner Yehiel Greniman, stellvertretender Direktor der Rabbiner für Menschenrechte

Vortragssprache ist Englisch, auf Wunsch ist eine deutsche Zusammenfassung des Vortrages erhältlich.

Eintritt frei!


Veranstalter
Zentrum Oekumene der EKHN und EKKW
Im Dialog – Arbeitskreis für das christlich-jüdische Gespräch in Hessen und Nassau
Evangelische Akademie Frankfurt