Menü

Du willst dich politisch engagieren?

Werde Stipendiat/in der

Jungen Akademie Frankfurt 2020!

Jetzt bewerben

Donnerstag
21
November
Mal Seh'n Kino, Adlerflychtstraße 6, 60318 Frankfurt am Main, 19.30 – 22.00 Uhr
BIS DANN, MEIN SOHN
Film des Monats November
Samstag
23
November
Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 9.30 – 17.00 Uhr
STREIT! – DEMOKRATIE
JUNGE AKADEMIE FRANKFURT
Montag
02
Dezember
Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 9.30 – 17.00 Uhr
NIEMAND STECKT DAHINTER!
VERSCHWÖRUNGS-MYTHEN IN DER BILDUNGSARBEIT
Dienstag
10
Dezember
Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 19.00 – 22.00 Uhr
FLUCHTGESCHICHTEN
DAMALS UND HEUTE

Protestantisch,

weltoffen, streitbar

Über die Akademie

Mehr erfahren

In den nächsten Tagen

Unterstützen

Um sich ihre Unabhängigkeit zu erhalten, braucht die Akademie engagierte Förderinnen und Förderer. Wenn Sie uns unterstützen möchten, treten Sie doch unserem Förderverein bei. Oder spenden Sie für eines unserer Projekte.

Glauben denken

Ewigkeit

Dr. Thorsten Latzel

Dr. Thorsten Latzel

Sieben Thesen und ein kleines Gedicht
Die Ewigkeit kann einen manchmal ganz schön den Tag versauen. Natürlich klingt „ewiges Leben“ erst einmal sehr schön. Vor allem im November: Wenn die Bäume kahl und die Tage kürzer werden. Wenn man spürt, wie die eigene Zeit verrinnt. Und die der Liebsten. Wenn der kalte Wind des „Nicht mehr“ über die Felder weht. Entsprechend bunt und schön sind denn auch die Bilder der Ewigkeit in der Bibel: ein neuer Himmel und eine neue Erde, ein Festmahl, eine Hochzeit. Wie etwa in den Endzeitreden Jesu. Aber: Irgendwas stimmt mit dem Konzept der Ewigkeit nicht. Ich meine, was soll denn das für ein Festmahl sein?
Die einen kommen überhaupt nicht rein, darunter vielleicht meine Liebsten oder ich selbst. Sie müssen draußen bleiben, wo Heulen und Zähneklappern sein wird. Die anderen, die reinkommen, bringen mit: „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“ (Bach, BWV 12). Das Leben als großes Tränental. Als wären Christen Menschen, die zum Lachen in den Himmel gehen müssen. Und als Türsteher für die Ewigkeit machen blasshäutige Theologen hier auf Erden schon einmal den Vorverkauf. Unter uns: Wenn die Party so losgeht, kann die Ewigkeit ganz schön lang und dröge werden.

weiterlesen

Impuls des Monats

Gebrochene Figuren

Dr. Kurt W. Schmidt

Dr. Kurt W. Schmidt

Über Krisen und Burn-outs in aktuellen Serien
Das Krankenhaus steht im Kino als eine der letzten Institutionen für klare Werte. Dies trägt sicherlich auch zur verbreiteten Beliebtheit der Krankenhausserien im Fernsehen bei („In aller Freundschaft“, „Die jungen Ärzte“, „Der Bergdoktor“ etc.). Neben diesen eher beruhigenden Beispielen sind in der letzten Zeit zahlreiche Filme und Serien entstanden, die beunruhigende Zwischentöne beinhalten und in denen das ethische Handeln der Akteure auf die harte Probe gestellt wird. Dazu zählen auch Kriminalfilme und -serien. Wird beispielsweise jemand Opfer sexueller Gewalt, ermittelt die Polizei, und das Opfer erhält im Krankenhaus ärztliche Versorgung. Wie nun in dieser – für alle Beteiligten emotional belastenden – Situation die Gesprächsführung verläuft, dient dramaturgisch dem Zweck, dem Zuschauer den Charakter, die Feinfühligkeit und Sensibilität des Arztes, der Pflegekraft oder des Kriminalbeamten vor Augen zu führen.

weiterlesen

Tagen auf dem Römerberg

Richten Sie Ihr Event bei uns aus! Die Räumlichkeiten der Akademie bieten Ihnen eine beeindruckende Atmosphäre, mitten in Frankfurt. Zwei Säle, vier Seminarräume und eine Lounge sind vielfältig einsetzbar und mit moderner Technik ausgestattet.

Newsletter

Sie möchten regelmäßig Post aus der Akademie bekommen? Unser Newsletter informiert Sie jeden Monat über aktuelle Veranstaltungen und enthält Impulstexte unserer Studienleiterinnen und Studienleiter. So verpassen Sie nichts.