Dienstag
17
Mai
2022
DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main, 18.00 – 21.00 Uhr
ALLES PROPAGANDA?
VOM UMGANG MIT IDEOLOGIE IM UNTERHALTUNGSFILM DER NS-ZEIT
Filmreihe
Viele der in der NS-Zeit hergestellten Filme galten nach 1945 als unverdächtig hinsichtlich einer Propagierung nationalsozialistischer Werte und Ideologien. So überlebten die meisten dieser Produktionen das Kriegsende und erfreuten sich auch in der Bundesrepublik einer breiten Rezeption. Wie hat sich der Blick auf diese Filme mit dem Voranschreiten der Forschung verändert?
Die Filmreihe ist Teil des Begleitprogramms der Ausstellung „Frankfurt und der NS“ des Historischen Museums Frankfurt. Alle Filme werden von einer wissenschaftlichen Einführung begleitet.
 
Di, 17. Mai 2022
„Wunschkonzert“
Regie Eduard von Borsody
Deutschland 1940
101 Minuten

 

 
Eintritt:  € 8,00 / ermäßigt € 6,00

Leitung:
Benedikt Burkard, Historisches Museum Frankfurt
Dr. Margrit Frölich, Evangelische Akademie Frankfurt
Natascha Gikas, DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum
Dr. Daniela Kalscheuer, Katholische Akademie Rabanus Maurus
 
Referent:
Winfried Günther, Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Frankfurt
 
Kooperation:
DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum
Historisches Museum Frankfurt
Katholische Akademie Rabanus Maurus
 
 
Evangelische Akademie Frankfurt

Veranstaltungsort