Menü
Freitag
08
Februar

Evangelische Akademie Frankfurt, Frankfurt am Main, 10:00 - 17:00 Uhr

AM ENDE DES LEBENS
TRAUER UND HOFFNUNG IM ANGESICHT DES TODES

Studientag
Der Tod wirft viele Fragen auf. Wie gestalten wir ein würdevolles und eigenbestimmtes Lebensende? Wie ist Sterbehilfe ethisch zu bewerten? Was kommt nach dem Tod? Wie gehe ich mit Trauer um? Wenn es einen Gott gibt, was bedeuten dann Gerechtigkeit und Gnade am Jüngsten Tag? All diese Fragen kreisen um den Sinn des Lebens und das, was – hoffentlich – danach kommt. Der Studientag will Anregungen geben, darüber nachzudenken und miteinander ins Gespräch zu kommen. Dabei kommen theologische, medizinische und literarische Stimmen zum Themenfeld zu Wort.

Fachvorträge halten Prof. Dr. Jörg Lauster, Pfarrer und Studienleiter Dr. Kurt Schmidt und Prof. Dr. Maike Schult.
Der Schriftsteller Heinrich Steinfest wird sich dem Thema aus literarisch-künstlerischer Sicht widmen.
Er spricht über „Das Flüstern des Jenseits – Bilder vom Tod in Literatur, Film und Kunst“.

Der Eintritt ist frei, die Teilnehmendenzahl aus räumlichen und organisatorischen Gründen aber begrenzt. Bitte melden Sie sich daher bis zum 04. Februar an unter: obut@evangelische-akademie.de
T. 069.1741526-16

Referierende:
Prof. Dr. Jörg Lauster, Dr. Kurt W. Schmidt,
Prof. Dr. Maike Schult, Heinrich Steinfest

Leitung:
OKR Stephan Krebs, Dr. Eberhard Pausch, Martin K. Reinel

Kooperationspartner:
Öffentlichkeitsarbeit der EKHN

Evangelische Akademie Frankfurt

Veranstaltungsort:

Evangelische Akademie Frankfurt

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.