Menü
Freitag
23
Oktober
Evangelische Akademie Frankfurt, Onlineveranstaltung, 18.30 – 20.30 Uhr
DAS ALLERLETZTE
WAS SIE SCHON IMMER ÜBER DEN TOD WISSEN WOLLTEN
Lesung und Diskussion
 
Gibt es so etwas wie den guten Tod? Warum sterben viele Stars mit 27? Und ist es wahr, dass man seine Asche auf den Mond schießen lassen kann? Das Buch „Das Allerletzte“ von Marc Ritter widmet sich dem Thema Sterben und Tod in all seinen Facetten. Ob Memento mori in der Kunst oder wie man seinen eigenen Sarg zimmert – Praktisches und Kurioses steht in diesem Buch nebeneinander und ist dadurch zugleich überraschend unterhaltsam. „Es ist keine psychologische Abhandlung mit Fallbeispielen, keine philosophische Aufarbeitung, sondern eine Art Lexikon“, schreibt die Süddeutsche Zeitung über das Buch, das im Riemann Verlag erschienen ist. „Zum Nachschlagen, zum Schmökern, ja, und auch zum Schmunzeln.“ An diesem Abend stellt der Autor sein Buch persönlich vor und beantwortet Fragen seiner Zuhörer/innen.
 
Über den Referenten:
Marc Ritter, geboren 1967 in München, studierte Germanistik, Politikwissenschaften und Werbepsychologie. Er arbeitete als Manager für große deutsche und amerikanische Print- und Onlinemedien und war mehrere Jahre als Unternehmensberater tätig. Heute ist er ein erfolgreicher Krimi- und Thrillerautor, dessen kultige Figuren im bayerischen Milieu auf ihre Art mit Sterben und Tod zu tun haben. Er wohnt mit seiner Familie in München.
Eintritt frei
Anmeldung erforderlich

Referent:
Marc Ritter, Autor
 
Moderation und Leitung:
Dr. Sabine Mousset
Dr. Kurt W. Schmidt
 
Kooperation:
Zentrum für Ethik in der Medizin am Agaplesion Markus Krankenhaus
 
Förderer:
Interdisziplinäres Zentrum für Palliativmedizin am Agaplesion Markus Krankenhaus
Evangelische Akademie Frankfurt

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.