Menü
Montag
02
März
Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 10.00 – 17.00 Uhr
DAS BINÄRE UND DAS AMBIVALENTE
THEOLOGIE UND DIGITALISIERUNGSDISKURS
Wissenschaftliche Tagung
 
Digitale Medien beruhen auf einem binären Denken. Dies trifft auf lebensweltliche Erfahrungen von Mehrdeutigkeit. Löst digitale Kommunikation diese auf? Auch die protestantische Theologie beruht auf dualen Unterscheidungen. Zugleich ist für sie die Logik des Sowohl­-als-­auch konstitutiv: Gott ist verborgen und offenbar, der Mensch Sünder und Gerechter. Wie kann eine menschengerechte, ambiguitätssensible Kommunikation in Zeiten der Digitalisierung aussehen? Was kann Theologie dazu beitragen? Und wie verändert Digitalisierung religiöse Kommunikation?
Kosten:
35 Euro
Schüler/innen und Studierende frei
 
Anmeldung erbeten bis 20. Februar 2020

 


Referierende:
Prof. Dr. Dr. Christine Axt-­Piscalar
Dr. Johann Hinrich Claussen
Prof. Dr. Joachim Hertzberg
Prof. Dr. Michael Klessmann
Prof. Dr. Joachim Knape
Prof. Dr. Kristin Merle
Dr. Jürgen Rink

Leitung:
Prof. Dr. Jörg Dierken
Prof. Dr. Malte Dominik Krüger
Direktor Dr. Thorsten Latzel

Kooperation:
Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg

Philipps-Universität Marburg
 
Förderer:
EKD
Evangelische Akademie Frankfurt

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Veranstaltungsort