Menü
Dienstag
05
November
Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 19.00 – 21.00 Uhr
FREIHEIT DIGITAL ...
Wozu theologische Medienethik?

Podiumsdiskussion

Ob Shitstorm, Hate Speech oder Online-Petition – in den sozialen Medien kann heutzutage jeder seine Meinungen frei und weltweit kundtun und Kritik öffentlich machen. Dass dies nicht nur positive Auswirkungen hat, sondern auch zu Propaganda und Hetze führt, ist deutlich. Was ist eine Ethik, die hierbei helfen könnte? Und was sind die speziellen Aufgaben der theologischen Medienethik in einer digitalen Welt? Auch die Kirche muss sich zu ihrer Aufgabe als Medienakteurin befragen. Anlass des Abends ist das Erscheinen des neuen Sammelbands „Theologische Medienethik im digitalen Zeitalter“.

Anlass des Abends ist das Erscheinen des neuen Sammelbands "Theologische Medienethik im digitalen Zeitalter".

Eintritt frei

Anmeldung erbeten


Begrüßung und Einführung:

Christian Kaufmann, Evangelische Akademie Frankfurt
PD Dr. Gotlind Ulshöfer, Eberhard Karls Universität Tübingen
Monika Wilhelm, Universität Zürich

Impuls:

Mike Karst, Amnesty International

Gespräch:
Dr. Dr. h.c. Volker Jung, Kirchenpräsident der EKHN
Mike Karst, Amnesty International
Ursula Ott, Chefredakteurin chrismon
Dr. Sebastian Weigert, Kohlhammer Verlag

Kooperation:

Kohlhammer Verlag
Eberhard Karls Universität Tübingen
Universität Zürich

Die Veranstaltung findet im Rahmen der DFG-Heisenberg-Stelle "Ethik der Macht im digitalen Zeitalter" statt (UL 191/5-1).

 

Evangelische Akademie Frankfurt

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Veranstaltungsort