Menü
Donnerstag
02
August

Mal Seh'n Kino, Frankfurt, 20:00 - 22:00 Uhr

FRIDAS SOMMER – ESTIU 1993
FILM UND GESPRÄCH

Die Evangelische Filmjury empfiehlt „Fridas Sommer – Estiu 1993“ als Film des Monats August 2018 (R: Carla Simón, OmU, 92 Min.)

Film und Gespräch
Spanien 1993: Als Fridas Mutter stirbt, ist das Mädchen sechs Jahre alt. Das Großstadtkind, das nun keine leiblichen Eltern mehr hat, soll künftig bei dem Onkel und dessen Frau leben. Die beiden leben mit ihrer kleinen Tochter Anna im katalonischen Bergland, der nächste Ort ist Kilometer weit entfernt. Die Verarbeitung des Verlusts der Eltern verläuft für Frida nicht ohne Rückschläge. Nur mühsam findet die neue Familienkonstellation zueinander. Das Besondere an Carla Simóns erstem Langspielfilm besteht darin, wie unmittelbar sich die katalanische Regisseurin auf die kindliche Erlebniswelt ihrer Protagonistin und deren jüngerer Spielgefährtin einzulassen versteht. Geduldig und zurückhaltend schildert der Film Fridas ersten Sommer in der neuen Umgebung.

Der „Film des Monats“ ist die einzige durch eine Jury vergebene Auszeichnung für einen aktuellen Kinofilm. Die Arbeit der Jury wird vom Filmkulturellen Zentrum im Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) betreut.            www.filmdesmonats.de

Eintritt:
8 Euro / ermäßigt 7 Euro

Tickets ausschließlich über das Mal Seh’n Kino:
T + 49 (0) 69 . 597 08 45 (ab 19 Uhr)
www.malsehnkino.de


Mitwirkende:
Monika Bach, Grandfilm Verleih, Nürnberg
Dr. med Fabian Härtling, Sozialpsychatrisches Zentrum für Kinder und Jugendliche, Frankfurt

Moderation:
Dr. Margrit Frölich, Evangelische Akademie Frankfurt,
Vorsitzende der Evangelischen Filmjury
 

Evangelische Akademie Frankfurt

Veranstaltungsort
Mal Seh'n Kino