Menü
Montag
26
November

Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 18:30 - 21:00 Uhr

HELMUT SCHMIDT
POLITIK FÜR DEN FRIEDEN

Helmut Schmidt (1918-2015) hat in verschiedenen Funktionen (u. a. als Bundeskanzler 1974-1982) die Geschichte der Bundesrepublik wesentlich mitgestaltet. Auch als Autor und scharfsinniger Denker wirkte er noch bis ins hohe Alter mit großer Kompetenz an der Analyse von Politik mit. Der Zweite Weltkrieg war für ihn eine Abgrunderfahrung. Deshalb galt seine höchste politische Priorität der Förderung, Bewahrung und Erneuerung des Friedens. Umstritten war seinerzeit der von ihm konzipierte „Nato-Doppelbeschluss“. Aber ist Helmut Schmidt nur noch ein Fall für die Geschichtsbücher? Oder sind seine friedenspolitischen Impulse auch heute noch von Bedeutung? Was ist das Erbe dieses großen Politikers?
 
18:30 Begrüßung
Simon Schüler, Friedrich-Ebert-Stiftung Hessen
18:35 Diskussion
Gunter Hofmann, Journalist, u. a. Autor der
Biografie „Helmut Schmidt – Soldat, Kanzler, Ikone“
Dr. Sabine Pamperrien, Journalistin, u. a.
Autorin der Biografie „Helmut Schmidt und
der Scheißkrieg“
Karsten D. Voigt, MdB (1976–1998) und
ehem. Koordinator der Bundesregierung für
die deutsch-amerikanische Zusammenarbeit
Moderation: Dr. Eberhard Pausch
Evangelische Akademie Frankfurt
20:25 Schlusswort
20:30 Imbiss & Ende der Veranstaltung
Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei.
 
Wir bitten um Ihre verbindliche Anmeldung unter:
https://www.fes.de/lnk/helmutschmidt
 
Aus organisatorischen Gründen versenden wir keine Anmeldebestätigung.
Bei Fragen zur barrierefreien Durchführung der Veranstaltung wenden Sie sich bitte vorab an uns.
Verantwortlich: Simon Schüler, Friedrich-Ebert-Stiftung Hessen
und Dr. Eberhard Pausch, Evangelische Akademie Frankfurt
Organisation: Christine Herzog, Friedrich-Ebert-Stiftung Hessen, Marktstraße 10, 65183 Wiesbaden,
Telefon: 0611 341415 – 0, E-Mail: Landesbuero.Hessen@fes.de

Leitung/Organisation:
Dr. Eberhard Pausch,
Evangelische Akademie Frankfurt;
Simon Schüler,
Friedrich-Ebert-Stiftung Landesbüro Hessen

Kooperationspartner:
Friedrich-Ebert-Stiftung Landesbüro Hessen
Evangelische Akademie Frankfurt

Veranstaltungsort:

Evangelische Akademie Frankfurt