Menü
Montag
03
Februar
Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 18.30 – 22.00 Uhr
„HITLER MIT DEM KOCHLÖFFEL ERSCHLAGEN“
DAS TAGEBUCH DER ANNA HAAG
Podiumsdiskussion
 
Sie wollte Hitler mit dem Kochlöffel erschlagen: Anna Haag (1888–1982) gehörte als Frau, Sozialdemokratin, Feministin und Pazifistin im sogenannten Dritten Reich zu einer besonders gefährdeten Gruppe von Menschen. In ihren Tagebüchern, die sie im Kohlenkeller aufbewahrte und als Schulbücher tarnte, spiegelt sich eindrucksvoll die Atmosphäre der damaligen Zeit. Aber auch der Geist des Widerstands, der Mut der Subversion, die Leidenschaft für Demokratie und Freiheit werden sichtbar. Das sind Charaktereigenschaften, die auch heutzutage wieder gebraucht werden, im Zeitalter eines sich hemmungslos gebärdenden und global sich ausbreitenden Rechtspopulismus, der unsere Demokratie zu unterhöhlen droht.

Kosten:
5 Euro


Referierende:
Esther Gebhardt, SPD, Stadtverordnete
Sonja Hintermeier, Verlegerin
Jennifer Holleis, Journalistin
Ulli Nissen, SPD, MdB

Leitung:
Dr. Sarah Jäger
Dr. Eberhard Pausch

Kooperation:
Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen
Verein zur Förderung Feministischer Theologie in Forschung und Lehre

Evangelische Akademie Frankfurt

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Veranstaltungsort