Menü
Donnerstag
15
März

Evangelische Akademie Frankfurt, Frankfurt am Main, 18:00 - 21:00 Uhr

KARL MARX: AUSLAUFMODELL ODER IMPULSGEBER FÜR DIE ZUKUNFT?

Abendveranstaltung
Der Philosoph und Ökonom Karl Marx wurde im Jahr 1818 geboren. Dieses Datum ist ein Anlass, aber nicht der Grund für eine neue Beschäftigung mit seiner Person und seinem Werk. Vor rund 50 Jahren berief sich noch die halbe Welt auf diesen Denker – der Kommunismus war  ihm ebenso verpflichtet wie die Sozialistischen und Sozialdemokratischen Parteien weltweit.  Mit der Epochenwende 1989/90 schien sein Werk dann obsolet zu sein. Aber sind die Vulkane des Marxismus wirklich erloschen, wie Niklas Luhmann einst meinte? Oder ist die Idee des Sozialismus immer noch von Bedeutung und sollte wiederbelebt werden? Was bleibt vom Marxismus, was bleibt von Marx?
 
Eintritt frei!

Referierende:
Prof. Dr. Rainer Forst, N. N.

Leitung:
Dr. Eberhard Pausch, Simon Schüler

Mitveranstalter:
Friedrich-Ebert-Stiftung, Museum-Karl-Marx-Haus

Förderer:
Friedrich-Ebert-Stiftung
Evangelische Akademie Frankfurt

Veranstaltungsort:

Evangelische Akademie Frankfurt