Menü
Donnerstag
05
März
Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 19.00 – 21.00 Uhr
NACH DEM „SUPER TUESDAY“
WAS TUT SICH IM US-WAHLKAMPF?
Podiumsdiskussion
Schon jetzt zeichnet sich ab, dass der US-Präsidentschaftswahlkampf 2020 keinen gewöhnlichen Verlauf nehmen wird. Das Impeachment-Verfahren in
Washington und die Spaltung des Landes haben die Debatte frühzeitig extrem aufgeladen. Die transatlantischen Beziehungen sind strapaziert. Wie sich das Verhältnis zwischen Deutschland, Europa und den USA in den kommenden Jahren entwickeln wird, hängt auch davon ab, wer im Weißen Haus regiert.
Gelingt Donald Trump die Wiederwahl? Oder wird sich ein anderer Kandidat/eine andere Kandidatin durchsetzen? Am 5. März haben in vielen US Bundesstaaten schon wichtige Vorwahlen stattgefunden. Namhafte USA-Expert/innen diskutieren an diesem Abend über ihre Einschätzungen und Prognosen.

Eintritt frei


Mitwirkende:
Prof. Dr. Christiane Lemke, Leibniz Universität Hannover
Martin Bialecki, Chefredakteur, Zeitschrift Internationale Politik, Berlin Policy Journal

Leitung:
Dr. Margrit Frölich,
Evangelische Akademie Frankfurt
Christoph Kehr-von Plettenberg, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik, Forum Frankfurt

Förderer:
Bundeszentrale für politische Bildung (angefragt)
Förderverein Evangelische Akademie Frankfurt

Evangelische Akademie Frankfurt

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Veranstaltungsort