Mittwoch
27
Januar
2021
Evangelische Akademie Frankfurt, Onlineveranstaltung, 19.00 – 20.30 Uhr
SICHERHEIT UND FRIEDEN -
GLEICHES ODER GEGENSÄTZLICHES?
Diskussion mit Livestream

Im Jahr 2018 wurde das friedensethische Szenario „Sicherheit neu denken“ aus der Evangelischen Landeskirche in Baden veröffentlicht. Es hat in Friedenskreisen viel Aufmerksamkeit gefunden. Einzelne Dekanate – auch in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) – haben Veranstaltungen dazu organisiert, und es entstand ein Kampagnenbüro zur Verbreitung und Vertiefung einzelner Gedankenanstöße. Die Evangelische Akademie Frankfurt, die Katholische Akademie Rabanus Maurus, Pax Christi Rhein-Main und die Friedensarbeit im Zentrum Ökumene der EKHN und EKKW möchten mit diesem zweiten Teil ihrer vierteiligen Veranstaltungsreihe ihrerseits dazu beitragen, eine friedensethische Debatte um das Verhältnis von Frieden und Sicherheit anzustoßen. Ist „Frieden“ der Oberbegriff oder aber „Sicherheit“? Was bedeuten die beiden Begriffe? Meinen beide das Gleiche? Wenn nicht, wie verhalten sie sich zueinander?
 
 
Es gibt zwei Möglichkeiten für Sie, bei der Diskussion dabei zu sein:


Auf YouTube (ohne Interaktionsmöglichkeit): Sie finden auf dieser Seite ein Feld mit dem Text "Zum Livestream". Bitte darauf klicken!

Auf Zoom mit Interaktionsmöglichkeit: Klicken Sie bitte diesen Link an https://evangelische-akademie-de.zoom.us/j/91718733159
 - in der Chat-Funktion von Zoom können Sie Ihre Fragen zum Thema bzw. an die Podiumsgäste stellen. Wir werden uns bemühen, Publikumsfragen aus dem Chat in die Diskussion mit einfließen zu lassen.

Teilnahme kostenfrei


 
 
 
 

Referent*innen:
Dr. Anthea Bethge (Friedensdienst Eirene),
Dr. Christopher Daase (HSFK),
Dr. Hannah Neumann (Bündnis 90/die Grünen), MdEP,
Prof. Dr. Stefan Silber (Pax Christi),
Niels Annen (SPD), Staatsminister im Auswärtigen Amt (per Video)

Leitung:
Jana Freudenberger
Sabine Müller-Langsdorf
Dr. Eberhard Pausch
Daniel Untch
Dr. Thomas Wagner
 
Kooperation:
Katholische Akademie Rabanus Maurus
Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung
Pax Christi Rhein-Main
Zentrum Ökumene der EKHN und EKKW

Förderer:  
Fonds „Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens“ des Zentrums Ökumene der EKHN und EKKW (angefragt)
Evangelische Akademie Frankfurt