Menü
Dienstag
20
Oktober
2020
Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 19.00 – 21.00 Uhr
SIND ALGORITHMEN GERECHT?
ANMERKUNGEN AUS DER GENDERPERSPEKTIVE
Podiums- und Onlinediskussion
Die Veranstaltung findet im Großen Saal vor Publikum mit Sicherheitsabstand statt und wird gleichzeitig auf Zoom und YouTube gesendet.
 
Wer ist kreditwürdig? Wer hat Chancen auf dem Arbeitsmarkt? Selbstlernende Algorithmen entscheiden nicht nur, welche Stellenangebote oder Kaufempfehlungen wir in sozialen Medien vorgestellt bekommen. Zunehmend werden sie auch dazu eingesetzt, Menschen zu bewerten und Prognosen abzugeben. Sowohl im privaten Sektor als auch in der öffentlichen Verwaltung gibt es Einsatzmöglichkeiten. Doch Algorithmen bilden das ab, was statistische Zusammenhänge hergeben – egal, was dahintersteckt. Statt neutral zu sein, zeigen sie real existierende Ungleichheiten. Algorithmische Entscheidungssysteme machen „statistische Schubladen“, auf, reproduzieren Stereotype und verstärken vorhandene soziale Ungerechtigkeiten. Anhand aktueller Anwendungsbereiche beleuchten unsere Gäste, was Algorithmen mit Verzerrungseffekten – sogenannten Biases – insbesondere in Bezug auf Gender zu tun haben, und diskutieren über mögliche Lösungsansätze.
Eintritt frei
Anmeldung erbeten


Es gibt drei Möglichkeiten für Sie, bei der Diskussion dabei zu sein:

Vor Ort im Saal mit Hygienevorschriften: Bitte melden Sie sich hierfür im Vorfeld über das Anmeldeformular unten an oder per E-Mail an Schrader@evangelische-akademie.de.

Auf Zoom mit Interaktionsmöglichkeit: Klicken Sie bitte diesen Link an https://evangelische-akademie-de.zoom.us/j/93334465103?pwd=VGEzcXZqenIrMEs5MHRIOFg3RG1TZz09 . In der Chat-Funktion von Zoom können Sie Ihre Fragen zum Thema bzw. an die Podiumsgäste stellen. Wir werden uns bemühen, Publikumsfragen aus dem Chat in die Diskussion mit einfließen zu lassen.

Auf YouTube (ohne Interaktionsmöglichkeit): Am 20.10. finden Sie auf dieser Seite ein Feld mit dem Text "Zum Livestream". Da darauf klicken!

 

Referierende:
Wiebke Fröhlich, Öffentliches Recht, Goethe-Universität Frankfurt
Dr. Bianca Prietl, Gesellschaftliche Auswirkungen von Digitalisierung, Johannes Kepler Universität Linz
Prof. Dr. RyLee Hühne, Fachbereich Informatik und Naturwissenschaften, Fachhochschule Südwestfalen
Vera Linß (Moderation)
 
Leitung:
Elena Barta
Anita Gimbel-Blänkle
Beate Herzog
Dr. Stina Kjellgren
Prof. Dr. Lukas Ohly
Dr. Christiane Wessels
 
Kooperation:
Amt für multikulturelle Angelegenheiten
Arbeitskreis Gender der Evangelischen Akademie Frankfurt
Frauenreferat Stadt Frankfurt
Zentrum Bildung der EKHN
Stabsbereich Chancengleichheit der EKHN
Evangelische Akademie Frankfurt

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Veranstaltungsort