Menü
Dienstag
27
November

Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9,
60311 Frankfurt am Main, 19:00 - 21:00 Uhr

SPARBUCH OHNE ZINSEN
AUSWIRKUNGEN DER WÄHRUNGS- UND KREDIT-POLITIK AUF DIE ALTERSSICHERUNG

Die Alterssicherung ist ein heiß diskutiertes Thema. Ebenso wie die Frage, wie das Alterssicherungssystem krisentauglich bleibt und wie das Rentenniveau künftig in vertretbarer Höhe gehalten werden kann. Die Währungs- und Finanzkrisen der ergangenen Jahre haben gezeigt, dass Kapitalanlagen zur Alterssicherung mit großen Risiken verbunden sind. Doch auch die derzeitige Niedrigzinspolitik hat erhebliche Auswirkungen auf die Alterssicherung, mindert sie doch die Renditemöglichkeiten für betriebliche Renten ebenso wie für die private Alterssicherung. Im Rahmen dieser Veranstaltung analysieren wir den Einfluss der aktuellen Währungs- und Kreditpolitik auf die Alterssicherung und diskutieren, wie ein zukünftiges Alterssicherungssystem sinnvoll gestaltet werden müsste, damit es vor Altersarmut schützt und eine generationengerechte Verteilung der finanziellen
Lasten der Alterssicherung ermöglicht.

Kein Eintritt


Mitwirkende:
Peter Griep, Leiter Zentralbereich Märkte, Deutsche Bundesbank
Prof. Dr. Gustav Horn, Wissenschaftlicher Direktor Institut für Makroökonomie
und Konjunkturforschung, Heinrich-Böckler-Stiftung
Moderation: Judith Kösters, Hessischer Rundfunk

Leitung:
Dr. Margrit Frölich, Evangelische Akademie Frankfurt
Achim Güssgen-Ackva, Hessische Landeszentrale für politische
Bildung

Mitveranstalter:
Hessische Landeszentrale für politische Bildung

Anmeldung:

achim.guessgen-ackva@hlz.hessen.de

Informationen:
Dr. Margrit Frölich, Evangelische Akademie Frankfurt
T +49 (0) 69 . 17 41 526-24
EVANGELISCHE AKADEMIE

Evangelische Akademie Frankfurt

Veranstaltungsort:
Evangelische Akademie Frankfurt