Menü
Samstag
14
September
Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 15:00 - 21:00 Uhr
TEXTLAND
Made in Germany
Literaturfest

Diversität hat sich als Narrativ in der deutschsprachigen Literatur durchgesetzt. Nichts ist interessanter als kulturelle Vielfalt. „Textland“ will das auf unterhaltsame, informative und differenzierte Weise sichtbar machen. Junge wie etablierte Autor/innen mit polykulturellem Selbstverständnis treten in einen Dialog über verbindende, oft zueinander widersprüchliche Erinnerungskulturen in der Gegenwartsliteratur. Das Thema der diesjährigen Auftaktveranstaltung lautet: „Wer ich bin – autobiografisches Erzählen und Erinnerungskultur“. Es werden unterschiedliche Antworten gegeben auf die Fragen nach Integration, Differenz, Sprachwandel, Identität und Heimat.

Mehr Informationen:
www.textland-online.de

Informationen zum Gesamtprojekt: www.textland-online.de

Kartenreservierung:
www.textland-online.de
www.evangelische-akademie.de
Tageskasse


Leitung:

Ulla Bayerl, Riccarda Gleichauf, Christian Kaufmann

Kooperation:

Redaktion Faust-Kultur

Förderer:

Faust Kultur Stiftung

Schirmherrschaft:

Angela Dorn, Ministerin für Wissenschaft und Kunst Hessen

Evangelische Akademie Frankfurt

Veranstaltungsort