Mittwoch
29
September
2021
Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 20.00 – 22.00 Uhr
TUNNEL
DER NAHOST-KONFLIKT IM COMIC
Lesung und Gespräch

Rutu Modan ist die bekannteste Comiczeichnerin aus Israel. In ihrer neuesten Graphic Novel „Tunnel“ schildert sie, wie bei der archäologischen Suche nach der Bundeslade so manches durcheinandergerät: die Sehnsucht nach dem Messias, das Verhältnis zwischen Mutter und Sohn, der Wunsch nach wissenschaftlicher Berühmtheit und der fortschreitende islamistische Fundamentalismus.
 
Rutu Modan wird bei dieser Veranstaltung aus Israel zugeschaltet sein. Vor Ort werden der Leiter der Bildungsstätte Anne Frank, Professor Meron Mendel und der Comic-Spezialist Jakob Hoffmann mit Rutu Modan über ihre Graphic Novel sprechen. Die Autorin gibt dabei Einblicke in die außergewöhnliche Entstehungsgeschichte des Buches. Einzelne Passagen werden als Bildlesung vorgestellt und natürlich kann das Publikum mitdiskutieren. Die Lesung wird auf Deutsch sein, das Gespräch mit Rutu Modan auf Englisch.

Die Graphic Novel von Rutu Modan ist auf Deutsch im Carlsen Verlag erschienen.
Eintritt frei.
 
Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine frühzeitige Anmeldung erforderlich.

Grußwort:
Prof. Dr. Miriam Wenzel, Direktorin Jüdisches Museum Frankfurt
 
Lesung auf Deutsch, Gespräch auf Englisch:
Rutu Modan, bekannteste Comiczeichnerin aus Israel
Prof. Dr. Meron Mendel, Direktor Bildungstätte Anne Frank

Leitung:
Hanna-Lena Neuser, Stellv. Direktorin Evangelische Akademie Frankfurt
 
Moderation:
Jakob Hoffmann, stories + strips, Frankfurt

Kooperation
Evangelische Akademie Frankfurt
Jüdisches Museum Frankfurt
stories + strips, Frankfurt
 
Förderer:
Kulturamt Frankfurt
Evangelische Akademie Frankfurt

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Veranstaltungsort