Menü
Donnerstag
31
März
-
27
April

Deutsches Filmmuseum Frankfurt,
Schaumainkai 41, 60311 Frankfurt,

Von Filmen, Feinden und Fluchten

Filme und Gespräche über Fluchtursachen, Konflikte und gelingende Integration

Bedingt durch Bürgerkrieg, Verfolgung, wirtschaftliche Not oder schlicht die Hoffnung auf ein besseres Leben sind Millionen Menschen weltweit unterwegs. Migration ist in den Fokus der ersten Hälfte des 21. Jahrhunderts gerückt. Längst hat das politisch brisante Thema auch das künstlerische Medium des Films erreicht. Die Evangelische Akademie Frankfurt und die Heinrich-Böll-Stiftung Hessen veranstalten dazu in Kooperation mit dem Filmmuseum Frankfurt eine vierteilige Film- und Gesprächsreihe zum Thema Flucht, Fluchtursachen, Konflikte und Bedingungen für eine gelingende Integration.

In Kooperation mit dem Deutschen Filmmuseum Frankfurt zeigt die Akademie Filme zum Thema und lädt unterschiedliche Gäste zum Gespräch.

Filme:
31.03., 20.30 Uhr: Enklava/Enklave
(Regie: Goran Radovanovic, Serbien/Deutschland 2015
05.04., 20.15 Uhr: Dämonen und Wunder - Dheepan
(Regie: Jacques Audiard, Frankreich 2015)
19.04., 18.00 Uhr: Die Piroge/La Pirogue
(Regie: Moussa Touré, Frankreich/Senegal 2012)

Podiumsgespräch im Haus am Dom:
27.04., 19.30 Uhr: Vom Willkommen zur Integration.
Wie gelingt die Integration von Geflüchteten?

Darüber diskutieren:
Nevroz Duman, Jugendliche ohne Grenzen, Hanau
Nargess Eskandari-Grünberg, Dezernentin für Integration der
Stadt Frankfurt am Main
Thomas Kunz, Professor für soziale Arbeit und Bildung,
Frankfurt University of Applied Sciences
Andreas Lipsch, Bereichsleitung FIAM, Interkultureller Beauftragter
der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
Rosina Walter, geschäftsführender Vorstand Beramí
berufliche Integration e. V.

Moderation: Pitt von Bebenburg, Frankfurter Rundschau

Eintritt Filmabende: 7,- € / erm. 5,- €

Podiumsdiskussion: Eintritt frei!


Projektleitung:
Christian Kaufmann,
Evangelische Akademie Frankfurt
Margret Krannich,
Heinrich-Böll-Stiftung Hessen
(www.boell-hessen.de)

Mitveranstalter:
Heinrich-Böll-Stiftung Hessen

in Kooperation mit:
Deutsches Filmmuseum Frankfurt
Lichter Filmfest Frankfurt International

Förderer:
Bundeszentrale für politische Bildung
(bpb: Anerkannter Bildungsträger)

Evangelische Akademie Frankfurt

Veranstaltungsort: Deutsches Filmmuseum Frankfurt