Freitag
28
-
29
Januar
Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 15.30 – 12.30 Uhr
VULNERABEL
THEOLOGIE UND FILM
Ökumenische Expert/innentagung
Der Begriff der „Vulnerabilität“ (Verletzlichkeit) hat im Zuge der Corona-Pandemie ungeahnte Konjunktur erlangt. Er bildet das Gegenstück zu dem Begriff der „Resilienz“, der neuerdings ebenfalls in aller Munde ist. Die diesjährige ökumenische Expert/innentagung setzt sich anhand ausgewählter Beispiele aus aktuellen Filmen und TV-Serien sowohl mit der Verletzlichkeit des Individuums (Krankheit, Altern, Missbrauch usw.), seines Körpers und der Seele analytisch auseinander als auch mit den spezifisch gesellschaftlichen und globalpolitischen Dimensionen von Verletzlichkeit (Pandemie, Naturkatastrophe, terroristische Gewalt usw.), die unsere Gegenwart prägen. Auch eine theologische Verortung des Begriffs „Vulnerabilität“ wird unternommen.
 

Auf Einladung
Keine öffentliche Veranstaltung


Referierende:
Prof. Dr. Andrea Bieler, Professorin für Praktische Theologie, Universität Basel
u.a.
 
Leitung:
Christian Engels, Leiter der Filmkulturellen Arbeit und Senderbeauftragter für Privatfernsehen, Deutsche Welle und Phoenix im Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik
Dr. Margrit Frölich, Evangelische Akademie Frankfurt
Prof. Dr. Joachim Valentin, Katholische Akademie Rabanus Maurus
 
Kooperation:
Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik
Katholische Akademie Rabanus Maurus
Evangelische Akademie Frankfurt

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Veranstaltungsort