Menü
Dienstag
17
November
2020
Evangelische Akademie Frankfurt, Onlineveranstaltung, 19.30 – 21.00 Uhr
WO DER „SPIEGEL“ MASSSTÄBE SETZT
NACHRICHTENCHEF STEFAN WEIGEL IM GESPRÄCH MIT WERNER D'INKA
Presseclubabend
 
„Der Spiegel“ war der Wegbereiter im deutschsprachigen Digitaljournalismus, „Spiegel Online“ hat Maßstäbe gesetzt und war viele Jahre unerreicht. Erst nach und nach haben andere aufgeholt und die Hamburger inzwischen vielleicht sogar überholt. Legendär waren aber auch die Auseinandersetzungen in der „Spiegel“-Redaktion über den richtigen Weg in die digitale Zukunft. Jüngst hat das Nachrichtenmagazin auch bei einem anderen Thema von sich reden gemacht: Wie der Fall Relotius nach innen und nach außen aufgearbeitet wurde, gilt allgemein als beispielhaft im kommunikativen Umgang mit einer Krise. Als Nachrichtenchef beim „Spiegel“ ist Stefan Weigel mitten im Geschehen. Er steht uns als Gesprächspartner zur Verfügung und berichtet, wie die Redaktion die Zukunft gewinnen will.

Es gibt zwei Möglichkeiten an dem Clubabend teilzunehmen.

Zoom (Anmeldung über Eventbrite): Sie können als virtueller Gast auf Zoom bei der Veranstaltung dabei sein und an der offenen Diskussion teilnehmen. Nach der Bestätigung erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung eine E-Mail mit allen Details und Einladungslink zum Zoom-Meeting.

Livestream (keine Anmeldung erforderlich): Die Veranstaltung wird zusätzlich als Livestream auf unserer unserem YouTube-Kanal und unserer Facebook-Seite übertragen. Auch dort können Sie im Chat Ihre Fragen an das Podium stellen. Die Live-Streams erscheinen dort dann kurz vor Beginn der Veranstaltung.

Jetzt zur Teilnahme über ZOOM anmelden*


Referent:
Stefan Weigel, Jahrgang 1965, aufgewachsen in Hannover. Jurastudium in Göttingen; nach dem ersten Staatsexamen Wechsel in den Journalismus. Einer Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule in Hamburg folgten Redakteursstellen beim Wirtschaftsmagazin „Capital“ in Köln, der F.A.Z. in Frankfurt und der „Woche“ in Hamburg. 1999 stieß er zum Gründungsteam der Wirtschaftszeitung „Financial Times Deutschland“, wo er es bis zum stellvertretenden Chefredakteur brachte. Nach Einstellung der Zeitung kam er im Mai 2014 als stellvertretender Chefredakteur zur Rheinischen Post nach Düsseldorf. Seit Januar 2019 Nachrichtenchef beim „Spiegel“ und Mitglied der Aufklärungskommission im Fall Relotius.

Moderation:
Werner D'Inka, Präsident Frankfurter PresseClub

Kooperation:
Frankfurter PresseClub

 

Evangelische Akademie Frankfurt