Menü
Dienstag
17
März
Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 19.30 – 21.30 Uhr
ZWEIFELN ERLAUBT
BRAUCHEN WIR DEN SONNTAGSGOTTESDIENST?
verschoben
Einladung zum Offenen Dialog

Die Glocken läuten. Die Pfarrerin spricht von der Kanzel, öfter auch mal der Prädikant. Die Gemeinde singt und betet. Der Gottesdienst am Sonntagmorgen ist Klassiker und Kulturgut. Doch was ist, wenn keiner mehr kommt? Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Drei Prozent der Protestant/innen besuchen den klassischen Sonntagsgottesdienst. Daneben gibt es in vielen Gemeinden als sogenanntes zweites Programm Gottesdienste zu alternativen Zeiten und Themen – viele davon in ungewöhnlicher Form, oft mit Eventcharakter. Sollen künftig also mehr Ressourcen in solche Angebote fließen, zulasten des traditionellen Ablaufs? Kämen dann mehr Menschen in die Kirchen? Und geht es überhaupt um die Besucherquote?
 
Eintritt frei
 
Anmeldung erbeten unter:
Telefon 069 92107 408 oder vertrieb@ev-medienhaus.de

Referierende:           
Prof. Dr. Peter Scherle, Direktor Theologisches Seminar Herborn 
Dr. Antje Schrupp, Theologin und Journalistin, Frankfurt
David Schnell, Gemeinde- und Museumsuferpfarrer in Frankfurt

Moderation:
Andrea Seeger, Theologische Redakteurin Evangelische Sonntags-Zeitung
Dr. Martin Vorländer,  Pfarrer und Rundfunkbeauftragter für den hr

Leitung:
Andrea Seeger
Dr. Martin Vorländer
Dr. Thorsten Latzel

Kooperation:            
Evangelische Sonntags-Zeitung
Katholische Akademie Rabanus Maurus                         

Förderer:                  
EKHN

Evangelische Akademie Frankfurt

Veranstaltungsort