Menü

​Theologie & Kirche​

Zum Themenfeld im 1. Halbjahr 2020

Eine der prägnantesten Definitionen christlichen Glaubens lautet: „sich das Leben schenken lassen“. Nichts dafür tun können. Einfach nur bedingungslos geliebt sein. Was so fromm erbaulich klingt, hat radikale Folgen für die Frage, wie wir mit uns selbst, unseren Mitmenschen, der Welt umgehen. Wie verstehen wir das Böse? Wie behandeln wir unseren Körper? Wie gestalten wir unser Zusammen­leben? Sie sind herzlich eingeladen: Disku­tieren Sie mit, was ein bedingungsloses Geben und Nehmen von Liebe heute bedeuten kann. Dazu braucht es Gesten stiller Einkehr, liebenden Streits und leidenschaftlichen Engagements.

Zur Person

Dr. Thorsten Latzel

Dr. Thorsten Latzel wurde 1970 in Biedenkopf geboren und studierte Evangelische Theologie in Marburg. Im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs „Religion und Normativität“ der Universität Heidelberg promovierte er 2002 in Systematischer Theologie. Von 2000 bis 2005 arbeitete er zunächst als Vikar, dann als Pfarrer im Kirchenkreis Hanau-Land der EKKW. Von 2005 bis 2012 war er im Kirchenamt der EKD tätig als Referent für Struktur-/Planungsfragen sowie für Freizeit, Erholung, Tourismus. Ab 2007 leitete er das Projektbüro im Reformprozess „Kirche im Aufbruch“. Seit 2013 ist er Direktor der Evangelischen Akademie Frankfurt und zuständig für Kirche und Theologie.

Kontakt:
Karin Weintz, 069. 17 415 26 – 11,
weintz@evangelische-akademie.de

Evangelische Akademie Frankfurt

Publikationen​

Dr. Thorsten Latzel

Veranstaltungen
Theologie & Kirche
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
26
27
28
29
30
31