Menü

Film, Wirtschaft & Transatlantischer Dialog

Zum Themenfeld im Halbjahr 2/2019

Von den Spaltungen in Deutschland, den Rissen in Europa und den Brüchen im transatlantischen Verhältnis ist viel die Rede. Doch es geht darum, zukunftsweisendes Handeln auszuloten. Wie ein konstruktiver Zukunftsentwurf für Europa aussieht, thematisiert unser Wirtschaftspolitisches Forum. Europa ist mehr als nur eine Währungsunion, es ist in erster Linie eine Wertegemeinschaft, in der es um Freiheit und Demokratie geht. Europa lebt vom Zusammenhalt. Wenn sich zwischen die europäischen Belange vermehrt partikulare Interessen schieben, die den Zusammenhalt gefährden, ist die Bedeutungslosigkeit Europas im globalen Geschehen programmiert. Es ist höchste Zeit, an der Zukunft Europas zu arbeiten.

Zur Person

Dr. Margrit Frölich

Dr. phil. Margrit Frölich studierte Geschichte, Germanistik und Filmwissenschaft und wurde an der Cornell University im US-Bundesstaat New York promoviert. Sie lehrte an verschiedenen amerikanischen Universitäten und war wissenschaftliche Oberassistentin für Landeskunde und Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig, bevor sie 1999 ihre Tätigkeit als Studienleiterin an der Evangelischen Akademie Arnoldshain aufnahm. Von 2001 bis 2012 war sie zudem stellvertretende Akademiedirektorin. In Arnoldshain verantwortete sie zunächst den Bereich der gesellschaftspolitischen Jugendbildung. Dabei setzte sie Schwerpunkte in der historisch-politischen Bildung, insbesondere der Reflexion von Zeitgeschichte und den Nachwirkungen des Holocaust, außerdem im Themengebiet Migration, Integration und Interkulturelle Bildung – europäische und globale Entwicklungen. 13 Jahre lang leitete sie die Arnoldshainer Filmgespräche, ein profiliertes und bundesweit renommiertes Filmforum, das bis 2012 existierte. Im selben Jahr erhielt sie eine DAAD-Gastprofessur für Geschichte, Kultur und Medien an der University of California, San Diego. Im Juli 2017 kehrte sie nach fünfjähriger Beurlaubung für einen Aufenthalt in den USA nach Frankfurt zurück und verantwortet nun an der Evangelischen Akademie Frankfurt die Themenbereiche Film, Wirtschaft und transatlantischer Dialog.

Kontakt:
Natalie Marx, 069. 17 41 526–15,
marx@evangelische-akademie.de

Evangelische Akademie Frankfurt
Veranstaltungen
Wirtschaft & Film
MoDiMiDoFrSaSo
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31