Menü

BAUSTELLE DEMOKRATIE

AUFTAKT DER JUNGEN AKADEMIE FRANKFURT

Evangelische Akademie Frankfurt
Die Stipendiaten des Jahrgangs 2020
Evangelische Akademie Frankfurt
Vortrag von Prof. Volkmann
Evangelische Akademie Frankfurt
Eine von vielen Ideenskizzen
Evangelische Akademie Frankfurt
Kreatives Arbeiten der Stipendiaten

Bereits zum vierten Mal starten knapp 30 junge Menschen in ein besonderes Jahr. Die Junge Akademie Frankfurt begann ihren neuen Jahrgang mit dem Auftakt-Wochenende in Arnoldshain. Was für eine Aufregung! Wie alle Jahre wieder war es ein wundervolles Erlebnis, mit ausgewählten jungen Menschen  in ein aufregendes, erkenntnisreiches, lebensveränderndes Projektjahr zu starten. Das erste gegenseitige Kennenlernen beim gemeinsammen Essen, bei geselligen Abenden aber vor allem im gemeinsamen Austausch über unser Kernthema: unsere Demokratie. Welche Baustellen sehen wir? Wie können wir an diesen Stellen arbeiten? Und welches Grundlagenwissen brauchen wir, um weiter darüber nachzudenken? Das waren die Fragen zu Beginn des Projekts, denen wir uns im Auftakt gewidmet haben. Der Impuls von Prof. Dr. Volkmann von der Goethe-Universität hat hier zu einer deutlichen Vertiefung beigetragen. Sein Vortrag beinhaltete eine ganze Reihe von demokratietheoretischen Grundlagen, die die Gruppe erstmal sortieren musste – das war die erste Team-Aufgabe, die bravurös gemeistert wurde.

Im weiteren Verlauf wurde auch über die ersten Ideen für eigene Projekte gesprochen und in einem sehr basisdemokratischen Aushandlungsprozess besprochen, welche fünf Schwerpunkte für das Projektjahr gesetzt werden. Mit diesen Ideen stieg die Gruppe dann in die Projektarbeit ein, um relativ schnell, aus ersten losen Ideen, konkrete Projektskizzen zu erstellen. Es war schön zu beobachten, wie die sehr unterschiedlichen Menschen auf diesen Prozess reagierten und sich anstecken ließen von der Energie, die dieses gemeinsame kreative Arbeiten freisetzt.

Nach dieser Fleißarbeit gab es natürlich auch viel Geselligkeit und gleich drei Geburtstage zu Feiern. Das alles hat die Gruppe innerhalb kürzester zu einem echten Team zusammengeschweißt.