Menü
Donnerstag
11
Oktober

Mal Seh'n Kino, Adlerflychtstraße 6,
60318 Frankfurt, 19:30 - 22:00 Uhr

DIE DEFEKTE KATZE
FILM UND GESPRÄCH

Die Evangelische Filmjury empfiehlt „Die Defekte Katze“ als Film des Monats Oktober 2018.

Wie führt man eine Ehe, wenn man sich kaum kennt? Mina und Kian sind nicht aus Liebe zusammengekommen, sondern weil sie beide heiraten wollten. Nachdem Tinder und andere Wege nicht funktionierten, haben sie sich auf eine arrangierte Ehe eingelassen. Mina ist Elektrotechnikerin und lebte bisher im Iran, Kian ist Arzt und als Sohn iranischer Eltern in Deutschland aufgewachsen. Mit besten Absichten starten die beiden in ihr neues Leben als Ehepaar. Aber wie hat man Sex mit einem völlig Fremden? Wie bleibt man gelassen, wenn die andere plötzlich eine grauenhafte Katze anschafft? Die Regisseurin Susan Gordanshekan wirft einen frischen Blick auf das Thema Paarbeziehung und Migration und findet überraschende Wendungen für die Handlung.

Der »Film des Monats« der Jury der Evangelischen Filmarbeit ist die einzige durch eine Jury vergebene Auszeichnung für einen aktuellen Kinofilm. Die Arbeit der Jury wird vom Filmkulturellen Zentrum im Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) betreut.

Eintritt:
8 Euro / ermäßigt 7 Euro

Tickets ausschließlich über das Mal Seh’n Kino:
T + 49 (0) 69 . 597 08 45 (ab 19 Uhr)
www.malsehnkino.de


Mitwirkende:
Hadi Khanjanpour (Hauptdarsteller)

Moderation und Leitung:
Dr. Margrit Frölich, Vorsitzende der Evangelischen Filmjury,
Studienleiterin der Evangelischen Akademie Frankfurt
 

Evangelische Akademie Frankfurt

Veranstaltungsort:
Mal Seh'n Kino