Menü
Montag
20
Mai
Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 18.30 – 20.30 Uhr
EIN LOB AUF DIE NATION
BRAUCHEN WIR IN EUROPA MEHR NATIONALISMUS?

Vortrag und Diskussion

Unter gesellschaftspolitisch „links“ eingestellten Menschen ist es umstritten, ob die Nation ein Relikt vergangener Zeiten und einen verhängnisvollen Irrweg darstellt oder ob Staat und Nation zukunftsträchtige Erfolgsmodelle sind. Der Politikanalytiker Michael Bröning plädiert in seinem aktuellen Buch „Lob der Nation – Weshalb wir den Nationalstaat nicht den Rechtspopulisten überlassen dürfen“ für ein „linkes Lob der Nation“. Braucht Europa mehr Nationalismus? Sollte die Linke und insbesondere die europäische Sozialdemokratie dieses gerade bei der Bevölkerung noch stark verankerte Bedürfnis nach nationaler Identität nicht stärker berücksichtigen – auch um einer drohenden Entfremdung zwischen politischen Eliten und Basis entgegenzuwirken, was sich letztlich auch positiv für die Akzeptanz des europäischen Projekts auswirken könnte? Diese und andere Fragen werden Dr. Michael Bröning, Friedrich-Ebert-Stiftung, und Prof. Dr. Gesine Schwan, überzeugte Europäerin, prominente SPD-Politikerin und ebenso renommierte Politikwissenschaftlerin, diskutieren.

Eintritt frei


Referierende:
Dr. Michael Bröning, Friedrich-Ebert-Stiftung
Prof. Dr. Gesine Schwan, SPD

Leitung
Dr. Martin Gräfe, Friedrich-Ebert-Stiftung
Dr. Eberhard Pausch, Evangelische Akademie Frankfurt

Mitveranstalter:
Friedrich-Ebert-Stiftung

Evangelische Akademie Frankfurt

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Veranstaltungsort