Menü
Montag
20
Mai

Evangelische Akademie Frankfurt, Frankfurt am Main, 18:00 - 21:00 Uhr

EIN LOB AUF DIE NATION
BRAUCHEN WIR IN EUROPA MEHR NATIONALISMUS?

Vortrag und Diskussion
Unter gesellschaftspolitisch „links“ eingestellten Menschen ist es umstritten, ob die Nation ein Relikt vergangener Zeiten und einen verhängnisvollen Irrweg darstellt oder ob Staat und Nation zukunftsträchtige Erfolgsmodelle sind. Der Politikanalytiker Michael Bröning plädiert für ein „linkes Lob der Nation“. Aber schließen sich ein solches Lob und ein Bekenntnis zum „Friedensprojekt Europa“ nicht gegenseitig aus? Braucht Europa mehr Nationalismus? Sollte die Linke dies endlich anerkennen? Mit Bröning diskutiert die SPD-Politikerin Andrea Ypsilanti. Und auch die Gäste können ihre Fragen und Argumente einbringen.

Eintritt frei!


Referierende:
Dr. Michael Bröning, Friedrich-Ebert-Stiftung
Andrea Ypsilanti, SPD

Leitung
Dr. Martin Gräfe, Friedrich-Ebert-Stiftung
Dr. Eberhard Pausch, Evangelische Akademie Frankfurt

Mitveranstalter:
Friedrich-Ebert-Stiftung

Evangelische Akademie Frankfurt