Mittwoch
02
November
2022
Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 18.30 – 20.00 Uhr
DAS JENSEITS IN DER KUNST
Vortrag mit Aussprache
In seinem Aphorismus „Das Jenseits in der Kunst“ von 1878 bezeichnet Friedrich Nietzsche all jene Künstler, die sich mit diesem Thema befassen, als „die Verherrlicher der religiösen und philosophischen Irrtümer der Menschheit“. Die religionskritische Perspektive der Moderne findet hier ihren vielleicht deutlichsten Ausdruck. Dennoch gehören der Tod und das Jenseits bis heute zu den wichtigsten Themen der Kunst- und Kulturgeschichte. Anhand ausgewählter Objekte der europäischen Kunstgeschichte vom mittelalterlichen Totentanz über Stilllebenmalerei bis zu Arnulf Rainer widmet sich der Vortrag dem gesellschaftlichen und künstlerischen Wandel, der den Umgang des Menschen mit der eigenen Endlichkeit bestimmt.
 
Anmeldung erforderlich bis 21. Oktober 2022
Eintritt frei

Referentin:
Dr. Chantal Eschenfelder, Städel Museum
 
Leitung und Moderation:
Prof. Dr. Elke Jäger, Krankenhaus Nordwest
Prof. Dr. Kurt W. Schmidt, Evangelische Akademie Frankfurt
 
Kooperation und Förderer:
Klinik für Onkologie und Hämatologie, Krankenhaus Nordwest
St. Paulsgemeinde Frankfurt
Zentrum für Ethik in der Medizin am Agaplesion Markus Krankenhaus
 
Evangelische Akademie Frankfurt

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Veranstaltungsort