Mittwoch
13
März
2024
Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 19.00 – 20.30 Uhr
HEILIGE TEXTE
FREI SEIN
Trialogisches Gespräch
Freiheit: ein Wort, das in allen Religionen große Bedeutung hat. Aber die Medaille hat zwei Seiten. Freiheit bedeutet nicht nur, „frei von“ Zwängen durchs Leben zu gehen, sondern auch, „frei zur“ Gestaltung dieses Lebens zu sein. Im Judentum, Christentum und Islam ist etwa die Rede von einer Freiheit zur Gerechtigkeit, zum Einhalten des Gesetzes, zum Respekt vor anderen Menschen, zur Ehrfurcht vor dem Leben, zur Barmherzigkeit und zur Liebe. Doch Freiheit ist auch stets bedroht, von außen wie von innen. Politische Machthaber in aller Welt schränken sie ein oder versuchen es zumindest. Die Religionen können und sollten Verbündete der Freiheit sein.
Eintritt frei
Anmeldung erbeten

Referierende:
Daniel Alter, Rabbiner
Susanna Faust-Kallenberg, Pfarrerin
Dr. Mohammed Naved Johari, Imam

Moderation:
Roberto Fabian

Leitung:
Said Barkan
Roberto Fabian
Susanna Faust-Kallenberg
Dr. Annegreth Schilling
Dr. Kornelia Siedlaczek
Songül Yasar
 
Kooperation:
Evangelische Pfarrstelle für Interreligiösen Dialog
Henry und Emma Budge-Stiftung
Jüdische Volkshochschule Frankfurt
Katholische Akademie Rabanus Maurus
Katholische Erwachsenenbildung Frankfurt
Landesverband Hessen des Zentralrats der Muslime in Deutschland
 
Evangelische Akademie Frankfurt

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Veranstaltungsort