Freitag
21
Juni
2024
Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 19.00 – 21.00 Uhr
KRIEGSTÜCHTIG MIT KI UND AUFRÜSTUNG
WO BLEIBT DIE FRIEDENSPOLITIK?

Frankfurter Friedensforum
Aufrüstung statt Abrüstung ist die neue Sicherheitsdoktrin. Weltweit steigen die Militärausgaben. Das neue Friedensgutachten der vier führenden Institute für Friedens- und Konfliktforschung in Deutschland thematisiert diese Zeitenwende, in der Rüstungsdynamiken – verbunden mit neuer Militärtechnologie wie Satellitentechnik, Drohnen und künstlicher Intelligenz – Kriege verändern. Am Beispiel des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine soll diese Entwicklung diskutiert und sicherheits- und friedenspolitisch eingeholt werden.

Eintritt frei
Anmeldung erforderlich bis 19. Juni 2024


Referierende:
Dr. Claudia Baumgart-Ochse, Programmbereichsleiterin PRIF – Leibniz-Institut für Friedens- und Konfliktforschung, Gesamtredakteurin Friedensgutachten
Maria Buchwitz, Vorstandsmitglied pax christi – Internationale Katholische Friedensbewegung
Peter Scheben, Abteilungsleiter Bundesverband der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie
Prof. Dr. Peter Scherle, Pfarrer i.R., ehem. Leiter Theologisches Seminar Herborn und Professor Irish School of Ecumenics am Trinity College Dublin
Dr. Niklas Schörnig, Forschungsgruppenleiter PRIF – Leibniz-Institut für Friedens- und Konfliktforschung
 
Leitung und Moderation:
Hanna-Lena Neuser, Evangelische Akademie Frankfurt
Dr. Thomas Wagner, Katholische Akademie Rabanus Maurus

Kooperation:
Katholische Akademie Rabanus Maurus
PRIF – Leibniz-Institut für Friedens- und Konfliktforschung
 
Förderer:
Förderverein Evangelische Akademie Frankfurt
Evangelische Akademie Frankfurt

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Veranstaltungsort