Freitag
13
Mai
2022

Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 18.30 – 20.30 Uhr

PIER PAOLO PASOLINI

Das Kino als Seismograph politischer und gesellschaftlicher Veränderungen

Diskussion
„Meine Ambition ist es, Filme zu drehen, die politisch sind, insofern sie in ihrem Ansatz immer zutiefst realistisch sind – in der Auswahl der Figuren, in dem, was diese Figuren sagen, und in dem, was sie tun“. (Pier Paolo Pasolini)
 
Pier Paolo Pasolini (1922-1975) gilt als einer der bedeutendsten Intellektuellen und herausragender Repräsentant des italienischen Kinos. Ein streitbarer Diagnostiker gesellschaftlicher Entwicklungen in Italien und Europa, ein Intellektueller und Künstler mit klarer politischer Haltung. Am 5. März 2022 wäre Pasolini 100 Jahre geworden. Wir nehmen dies zum Anlass, um zu fragen: Welche Bedeutung hat Pasolini heute? Wie sind Pasolinis kritische Reflexionen, die sich in seinen Filmen abbilden, in der Epoche verankert, in der sie entstanden, wie sehr sind sie wegweisend für die Gegenwart? Ausgangspunkt der Veranstaltung ist eine jetzt erstmals auf Deutsch erschienene Buchpublikation mit Gesprächen, die Pasolini zwischen 1963 und seinem gewaltsamen Tod 1975 mit dem deutsch-jüdischen Filmjournalisten Gideon Bachmann führte. Fabien Kunz-Vitali hat die Gespräche rekonstruiert, übersetzt und ausführlich kommentiert. Fabien Kunz-Vitali und Margrit Frölich erläutern die Themen dieser Gespräche und ordnen sie in ihren gesellschaftspolitischen und kulturellen Kontext ein. Sie diskutieren, was Pasolinis Filmschaffen im 21. Jahrhundert so bedeutsam macht.
Die Veranstaltung ist Teil einer Veranstaltungsreihe der Deutsch-Italienischen Vereinigung e.V. Frankfurt zum 100. Geburtstag von Pier Paolo Pasolini unter der Schirmherrschaft des Italienischen Generalkonsulats Frankfurt.    
Eintritt frei - Spenden willkommen
 
Anmeldung erforderlich

Leitung:
Dr. Margrit Frölich, Evangelische Akademie Frankfurt
PD Dr. Caroline Lüderssen, Deutsch-Italienische Vereinigung e.V.
 
Mitwirkende:
Dr. Margrit Frölich, Evangelische Akademie Frankfurt,
Dr. Fabien Kunz-Vitali, Ludwig-Maximilians-Universität München
Moderation: Dr. Philip Stockbrugger, Goethe-Universität Frankfurt
 
Kooperationspartner:  
Deutsch-Italienische Vereinigung e.V.
Italienzentrum der Goethe-Universität Frankfurt
Frankfurter Stiftung für Deutsch-Italienische Studien
Schirmherrschaft: Italienisches Generalkonsulat Frankfurt
 
Förderer:
Stiftung der Frankfurter Sparkasse 1822
 
Evangelische Akademie Frankfurt

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Veranstaltungsort