Samstag
15
Oktober
2022

Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main, 10.00 – 16.00 Uhr

UNS DROHEN DROHNEN – WAS DROHT UNS NOCH?

FRIEDENSETHISCHE REFLEXIONEN

Studientag
Drohnen lautet der Name für männliche Wildbienen – aber auch für Hightech-Produkte, die in Kriegen eingesetzt werden. Sie können Menschenleben retten oder zerstören. Durch Drohnen ist ein Krieg am Bildschirm und per Joystick möglich. Der Studientag widmet sich dem Thema unter verschiedenen friedensethischen und friedenspolitischen Gesichtspunkten. Etwa: Welche Regelwerke existieren auf internationaler Ebene bereits? Werden diese Regeln respektiert oder sind sie bloß auf dem Papier vorhanden? Wie könnte sich die gegenwärtige Bundesregierung einbringen, um notwendige Regelungen voranzubringen? Fest steht schon jetzt: Uns drohen die Drohnen. Aber was droht uns noch? Ein Austausch mit Expert/innen aus Wissenschaft, Bundeswehr, Politik und Zivilgesellschaft.

 


 

Anmeldung: erforderlich bis 10. Oktober 2022
 


 
Referierende:
Anna-Katharina Ferl, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung
Dr. Bernhard Koch, Institut für Theologie und Frieden
Dr. Sigurd Rink, ehem. Militärbischof der EKD
Dr. Niklas Schörnig, Vorsitzender des Forschungsrats Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung

Leitung:
Dr. Eberhard Pausch, Evangelische Akademie Frankfurt
Daniel Untch, Zentrum Oekumene der EKHN und der EKKW Ralf Zwengel, Heinrich-Böll-Stiftung Hessen

Kooperation:
Heinrich-Böll-Stiftung Hessen
Zentrum Oekumene der EKHN und der EKKW

Förderer:
Förderverein Evangelische Akademie Frankfurt
Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens des Ökumenischen Rats der Kirchen
 
Evangelische Akademie Frankfurt

Anmeldung

Hier können Sie sich für die Veranstaltung anmelden.

Veranstaltungsort